Frank Meyer Blog

Die heimliche Enteignung und anderer Experten-Unsinn

12.12.2016

Gold fällt, wenn die Zinsen steigen und Gold steigt, wenn die Zinsen fallen, erzählen uns Experten. Was für Unsinn!

weiterlesen

Gold begrüßt Trump

11.11.2016

So, nun hätten wir das Thema mit der US-Wahl endlich hinter uns. Der neue Präsident steht fest. Und es ist nicht Hillary Clinton, wovon führende Meinungsexperten und Demoskopen ausgegangen sind. Die Medien haben ja eindrücklich vor Trump gewarnt. Sie gingen mit Clinton ins Bett und wachten mit Trump auf. Dort ist jetzt die Zeit der Wendehälse angebrochen. Was wir vom neuen Präsidenten zu erwarten haben, wissen wir nicht. Gold begrüßte den neuen Chef im Weißen Haus erst einmal mit einem Freudensprung, sackte dann aber in sich zusammen. Der Aktien-Crash blieb aus, im Gegenteil! Der Dow Jones stieg auf einen neuen Rekord. Dafür gab es am Anleihemarkt gab es ein Debakel. Was kommt als Nächstes? Das wissen die Götter. 

weiterlesen

Ist die nächste Krise schon unterwegs?

12.10.2016

Gerade in den letzten Tagen wurde ich angesichts der Lage bei den Banken öfters gefragt, ob wir vor einer neuen Finanzkrise stehen. Keine Sorge, so meine Antwort, die alte Krise ist noch gar nicht vorbei. Glauben Sie nicht? Wenn man es nüchtern betrachtet, wäre das Finanzsystem ohne die „Dauerrettung“ der Zentralbanken längst umgekippt, hätte sich das eigentliche Problem, das der zu vielen Schulden, längst erledigt. Genau betrachtet leben wir inmitten einer Überschuldungskrise. Der weltweite Schuldenberg ist laut IWF inzwischen 152 Billionen US-Dollar groß geworden. Das entspricht 225 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung. Tja, wenn die Schulden stärker wachsen als die Wirtschaft, ist das wie ein Auto mit immer mehr PS, welches immer langsamer fährt und dann rückwärts in den Graben rollt.

weiterlesen

Was uns der Goldpeis sagt

12.09.2016

Ja, da brate man mir doch nen Storch! Die Edelmetalle schicken sich trotz aller Turbulenzen an, 2016 zu einem goldenen bzw. auch silbernen Jahr werden zu lassen. In Euro gerechnet, verteuerte sich Gold um 21 Prozent und das Silber um 33 Prozent, ohne dass die Öffentlichkeit davon groß Kenntnis nahm und weiter auf die prognostizierten Pluszeichen beim DAX wartet. Die Aktienmärkte sollten, so hieß es zu Beginn des Jahres, von der Geldschwemme der EZB profitieren. Kann alles noch kommen...

weiterlesen

Vermeintlich sicher

11.08.2016

Wenn es um Gold in der Presse geht, wird es meist als „vermeintlich sicher“ bezeichnet. Es scheint also nur als sicher, ist es aber nicht. Wirklich? Aber die Staatsanleihen gelten immer noch als sicherer Hafen. Schaut man sich in der Geschichte um, jagte eine Pleite die nächste. Eine Insolvenzanzeige für Gold habe ich jedoch trotz großer Bemühungen nirgendwo entdecken können.

weiterlesen

Ein Gefühl der Unsicherheit

11.07.2016

Man stelle sich vor, die Gold - und Silberpreise halten sich immer noch nicht an die Vorhersagen der Banken. Was für eine Frechheit! In Euro gerechnet, hat sich das weiße Metall im ersten Halbjahr um 35, das gelbe Metall um 25 Prozent verteuert. Ziemlich erbärmlich sehen dagegen die Aktienmärkte aus, wobei die Bankaktien ziemlich nahe der Intensivstation stehen und auf weitere Druckbetankung aus den Taschen der Steuerzahler hoffen bzw. aus dem Keller der EZB mit ihren Druckmaschinen. Keine Sorge, es wird reichen, „whatever it takes, denn Geld kann immer und zu vernachlässigbaren Kosten aus dem Nichts geschaffen werden.

weiterlesen

Äpfel mit Birnen verwechseln

10.06.2016

Bei Zentralbankern ist Gold so beliebt wie schwarze Seife, obwohl sie nach offiziellen Zahlen mehr als 30.000 Tonnen besitzen bzw. oder vorgeben, es zu haben. Erstaunlich ist, dass sie Gold kaum erwähnen, obwohl ihr Goldschatz ständig teurer wird - um 13 Prozent in US-Dollar und um 19 Prozent in Euro allein in diesem Jahr. Diese „Erfolge“ wären fragwürdig, denn sie sind Folge ihre Nullzins-Politik und Gelddruckerei. Damit verhauen sie ihre eigenen Währungen und treiben so den Goldpreis. Deshalb schweigen sie wohl zum Gold.

weiterlesen

Silber: Selten, preiswert, unverzichtbar

11.05.2016

Wer hatte zu Beginn des Jahres auf der Agenda, dass Edelmetalle bislang zu den besten Anlageklassen gehören würden, von Minen mit einer Verdopplung im Hauptindex HUI ganz zu schweigen? Dabei sollten es doch abwärts gehen, auch wegen der ominösen „Zinswende“ in den USA. Was haben wir damals schon gelacht. Heute ist das ganze Geschwafel von steigenden Leitzinsen ohnehin nur noch lächerlich. Es wird keine Zinswende geben, die diesen Namen verdient.

weiterlesen

Wohin mit dem Geld?

11.04.2016

Nach jeder EZB-Sitzung gewinnt man den Eindruck, der Umgang mit Geld wird immer komplizierter. Ist dem wirklich so? Dabei ist es doch einfach, wenn man ein paar Dinge beachtet: Wenn man einerseits mehr einnimmt als ausgibt und andererseits eine geeignete Sparform für sein Konfetti-Geld mit eingebautem Zeitzünder der Zerstörung findet. Denn je mehr um Vertrauen für dieses Schnipselgeld geworben wird, desto weniger sollte dessen Anteil an den Ersparnissen ausmachen.

weiterlesen

EZB rottet Zinsen aus. Die Lunte brennt.

11.03.2016

Eigentlich sollte man sich nicht freuen, wenn die Preise für die Edelmetalle steigen. Aber das tun sie, und zwar gewaltig. Allein in diesem Jahr verteuerte sich Gold um bis zu 20 Prozent, in Euro gerechnet. Was lehrt uns das?

weiterlesen

Haben Sie noch Fragen?

Rückrufservice

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufzeit. Wir rufen Sie so bald wie möglich an.

Taurus Sachwerte AGDie Taurus Sachwerte AG ist ein eigenständiger Wiederverkäufer von physischen Edelmetallen. Wir verkaufen Gold und Silber in Form von Barren und Münzen. Der Käufer erwirbt die physischen Edelmetalle zu seinem persönlichen Eigentum und kann diese in der Schweiz einlagern lassen.+4232634444
Heiligkreuz 15 Postfach 8609490VaduzLiechtenstein

Diese Webseite verwendet Cookies

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters klicken).
Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters klicken)



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, Youtube Videos, Kontaktformular)