Frank Meyer Blog

Halbzeit!

10.07.2014

Entgegen aller Erwartungen und tausendfach umherfliegenden Todesanzeigen für Gold und Silber, sind beide Edelmetalle im ersten Halbjahr 2014 dennoch teurer geworden. Die Experten staunen und die Laien haben davon aufgrund anderer Aufregerthemen ohnehin nichts bemerkt. Meistens wird dann gekauft, wenn die Preise stark gestiegen sind. Experten sagen dann, sie könnten nie wieder fallen und große Zeitungen mit noch größeren Kurszielen klären dann ihre Leser auf, warum diesmal alles anders ist. Dabei ist das der teuerste Satz an der Börse.

Gold und Silber wurden im ersten Halbjahr um zehn Prozent teurer. Aufgrund der Streiks in Südafrika und der damit verbundenen Produktionsausfälle, zogen die Platin - und Palladiumpreise noch stärker an als Gold und Silber, wobei Palladium alle anderen Edelmetalle mit einem Plus von 20 Prozent in den Schatten stellte. Im physischen Handel spielen Platin und Palladium eine nur untergeordnete Rolle, gelten sie doch mehr als Rohstoff – im Gegensatz zu Gold und Silber, die historisch schon immer als Geld galten.

 
Wie geht es weiter? Fragen Sie zehn Experten und Sie werden 20 verschiedene Meinungen bekommen. Und dann? Niemand vermag Kurse seriös vorher zu sagen. Dennoch wird es getan. Kursziele gehören ins Reich der Quacksalberei und haben soviel miteinander zu tun wie Schildkröten mit Einkaufswagen. Wenn es um die Zukunft geht, lassen sich nur Wahrscheinlichkeiten abwägen, wohin die Reise gehen könnte.
 
Wahrscheinlichkeiten
 
Wahrscheinlich ist, dass die weltweiten Geldorgien aus den Zentralbanken in neue und wahrscheinlich noch weit größere Runden gehen werden. Ebenso wahrscheinlich ist auch, dass die Geldflut jedes Boot anhebt – mal mehr oder weniger schnell. Und wahrscheinlicher als zuvor ist es auch geworden, dass es zu Begehrlichkeiten auf die Guthaben der Sparer kommt. Deshalb sollte bei Gold und Silber weniger die kurzfristige Preisentwicklung im Fokus stehen, sondern das, was beide können, wenn ein Staat auf immer neue Ideen kommt, um seine finanzielle Notlagen zu lindern.
 
Die Zeichen stehen an der Wand und die Vorschläge aus den großen Denkfabriken in den Zeitungen, wie sich Staaten entschulden, indem sie die Sparer entreichern. Keine Sorge, das wird dann alles demokratisch beschlossen sein, dass Sparer im Ernstfall zur Kasse gebeten werden bzw. ausgeraubt werden können. Die Ereignisse auf Zypern im Jahr 2013 können als Auftakt und Blaupause für weitere alternativlose „Notfallmaßnahmen“ gelten. Es wundert kaum, dass die Gelder jetzt vermehrt in die Aktien – und Immobilienmärkte wandern, selbst wenn die Bewertungen teils abenteuerlich hoch geworden sind. 
 
Wenn man Guthaben hat, sollte man auf diese aufpassen und nicht wie früher so sorglos herumliegen lassen. Die lückenlose Überwachung von Konten und Geldflüssen sind dabei nur eine der Voraussetzung für einen möglichen Zugriff, wenn wir mal wieder in eine Krise schlittern sollten. Im Gegensatz zu Aktien und Immobilien besitzen Edelmetalle einen unschlagbaren Vorteil: Sie sind diskret, verbrauchen sich nicht selbst wie Immobilien und existieren außerhalb des Finanzsystems. Je mehr die Stabilität unseres Finanzsystems beworben wird, desto höher sollte der Anteil in einem persönlichen Portfolio ausmachen. Denn diese heutige angeblich stabile Finanzwelt ist voller Überraschungen.
Haben Sie noch Fragen?

Rückrufservice

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufzeit. Wir rufen Sie so bald wie möglich an.

Taurus Sachwerte AGDie Taurus Sachwerte AG ist ein eigenständiger Wiederverkäufer von physischen Edelmetallen. Wir verkaufen Gold und Silber in Form von Barren und Münzen. Der Käufer erwirbt die physischen Edelmetalle zu seinem persönlichen Eigentum und kann diese in der Schweiz einlagern lassen.+4232634444
Heiligkreuz 15 Postfach 8609490VaduzLiechtenstein

Diese Webseite verwendet Cookies

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters klicken).
Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters klicken)



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, Youtube Videos, Kontaktformular)